Ihr Rohbau aus einer Hand

Das engagierte Team der KATI GmbH & Co KG bietet Ihnen verschiedene Bauleistungen aus einer Hand. Neben Abbruch- und Erdarbeiten sind wir auch in Sachen Rohbau im Hochbau Ihr kompetenter Ansprechpartner in Berlin, Brandenburg und deutschlandweit. Mit unserer langjährigen Erfahrung stehen wir Ihnen kompetent und zuverlässig zur Seite und kümmern uns gerne um alle notwendigen Schritte, die für die Fertigstellung Ihres Rohbaus notwendig sind – ob es sich um ein Firmengebäude oder ein Privathaus handelt.

Was alles zum Rohbau im Hochbau gehört

Bei einem Rohbau handelt es sich um die Fertigstellung der Konstruktion eines Gebäudes inklusive Dachstuhl, wobei es keine allgemeingültige Definition für den Umfang eines Rohbaus gibt, nur einige Bundesländer haben diesbezüglich verbindliche Regelungen.

rohbau

Begonnen wird im Allgemeinen mit dem Fundament, für das eine Baugrube ausgehoben und mit einer frostgeschützten Grundlage versehen wird. Darauf folgen die tragenden Mauern und Wände in Massivbauweise oder aus Fertigteilen, Zwischengeschossdecken, Treppen und Schornstein, bevor der Dachstuhl aufgesetzt wird. Dabei kümmert sich die KATI GmbH & Co KG in Berlin gerne um den reibungslosen Ablauf Ihres Bauvorhabens.

Teile des Rohbaus im Überblick:

  • Fundament
  • Tragende Mauern/Wände
  • Geschossdecke
  • Treppe
  • Dachstuhl

Welche Fachleute und Gewerke am Rohbau beteiligt sind

Bei einem Rohbau kommen viele Fachleute und Gewerke zusammen, die gemeinsam an der Realisierung Ihres Projektes arbeiten. Im Hochbau wird der Rohbau von einem Architekten geplant, wobei der Architekt eng mit einem Tragwerkplaner zusammenarbeitet, um die Statik des Gebäudes genau im Auge zu behalten.Anschließend folgt die Abnahme durch den Prüfstatiker, bevor mit dem Innenausbau begonnen werden kann.

Doch nicht nur bei der Planung des Rohbaus arbeiten verschiedene Fachkräfte im Hochbau Hand in Hand. Auch bei der Fertigstellung des Rohbaus auf der Baustelle kommen mehrere Gewerke zum Einsatz, wie zum Beispiel Handwerker aus den Bereichen Gerüstbau, Stahlbetonbau, Mauerwerksbau, Stahlbau und Holzbau. Die Koordination der vielen Mitwirkenden obliegt dem Bauherrn, wobei die Überwachung auch an einen Generalunternehmer übertragen werden kann.

Als erfahrenes Bauunternehmen in Berlin behält die KATI GmbH & Co KG stets den Überblick über die beteiligten Gewerke und sorgt bei Ihrem Rohbau dafür, dass alles rund läuft und jeder Arbeitsschritt von erfahrenen Handwerkern in bester Qualität ausgeführt wird.

Beteiligte Gewerke beim Rohbau:

  • Gerüstbau
  • Stahlbetonbauer
  • Maurer
  • Stahlbauer
  • Zimmerleute

Was unsere Kunden sagen

Die KATI GmbH & Co KG als zuverlässiges und kompetentes Unternehmen auf dem Markt und wird schon längst als feste Größe angesehen.

Alle Schritte bis zur Fertigstellung Ihres Rohbaus im Detail

Die KATI GmbH & Co KG hat viel Erfahrung und umfassende Kompetenz bei Bauleistungen aller Art, sodass Sie bei Ihrem Rohbau alles aus einer Hand bekommen. Nachfolgend werden die verschiedenen Schritte auf dem Weg zum Richtfest noch mal detaillierter beschrieben.

Fundament – die Basis des Rohbaus

Das Fundament überträgt die Lasten des Gebäudes auf den Boden und muss entsprechend stabil sein. Deshalb wird das Fundament im Hochbau meistens aus Stahlbeton gebaut, wobei nach der DIN-Norm eine Fundamentdicke von mindestens 0,5 m als Rohbaumaß gefordert wird. Dabei ist die Fundamentdicke aber auch von der Bodenbeschaffenheit abhängig. Wichtig ist, dass die Gründungstiefe für das Fundament tiefer als die Frostgrenze liegen muss, um Frostschäden am Rohbau zu vermeiden.

Mauerwerk – was den Hochbau ausmacht

Das Mauerwerk eines Gebäudes wird entweder Stein auf Stein hergestellt oder aus speziellen Fertigteilen zusammengesetzt. Mauerwerkswände werden mit Mörtel aus Mauerziegeln, Wärmedämmziegeln, Lehmstein Kalksandstein, Leichtbetonstein, Porenbetonstein oder Schalungsstein errichtet, wobei zwischen einschaligem und zweischaligem Mauerwerk sowie Verblendmauerwerk unterschieden wird. Bei der Fertigbauweise bestehen die Wände oft auch aus Beton, Stahlbeton, Leichtbeton oder Porenbeton. Daneben gibt es auch noch andere Wandarten, wie etwa Fachwerkwände.

Geschossdecken – wenn es hoch hinaus geht

Geschossdecken gibt es zum einen als Massivdecken aus Ortbeton und zum anderen als Montagedecken. Dabei können die vor Ort hergestellten Decken besser an den Rohbau angepasst werden, wohingegen die Montagedecken keine Verschalung brauchen und schneller fertig sind. Immer häufiger werden aber auch Holzbalkendecken im Rohbau verwendet, vor allem bei Einfamilienhäusern. Für die gezielte Dämmung der Geschossdecken kommen zum Beispiel Dämmstoffe aus Altpapier, Blähton, Flachs, Hartschaum, Korkoder Mineralfasern zum Einsatz.

rohbau-berlin

Treppen – rechtzeitig einplanen

Treppen gibt es in unterschiedlichen Ausführungen. Dabei ist die Konstruktion einer Innentreppe von der Geschosshöhe, dem Grundriss usw. abhängig. Wichtig ist, die Treppen bezüglich Treppenlauflänge, Treppenlaufbreite, Durchgangshöhe und Steigungsverhältnis rechtzeitig zu planen, da im Rohbau entsprechende Aussparungen eingehalten werden müssen. Typische Rohbautreppen werden aus Beton hergestellt.

Schornstein – nicht vergessen

Schornsteine sorgen für eine einwandfreie Funktion einer Feuerungsanlage. Dabei sind Bauart, Höhe und Querschnitt des Schornsteins auf die geplante Feuerungsstätte abzustimmen. Deshalb muss der Schornstein bereits beim Rohbau in Abstimmung mit dem zuständigen Bezirksschornsteinfegermeister geplant werden.

Dachstuhl – das I-Tüpfelchen des Rohbaus

Wenn der Bebauungsplan die Dachform und Dachneigung nicht vorschreibt, kann man zwischen verschiedenen Dachformen wählen, z. B. Satteldach, Pultdach Walmdach, Mansarddach, Schleppdach, Zeltdach oder Flachdach. Für den Bau des Dachstuhls werden in der Regel Holzkonstruktionen verwendet, die von einem Zimmermann realisiert werden. Mit Fertigstellung des Dachstuhls ist Ihr Rohbau fertig und der Innenausbau kann beginnen.

KATI GmbH & Co KG