info@kati-bau.de 0800-13 13 1 13

Recyceln ohne Wartezeiten

Wir haben Ihnen als Kunden die Möglichkeit geschaffen, die verschiedenen angefallenen Abfälle aus Ihrem kleinen oder großen Bauprojekt auf unserem Recyclinghof anzuliefern. Ohne lange Wartezeiten können Sie werktäglich zwischen 7.00 – 16.00 Uhr auf unserem Lagergelände in der Kiefholzstrasse jeglichen Abfall abgeben.

Beachten Sie hierzu unsere Preislisten für die Annahme von Abfällen auf dem Recyclinghof. Eine Anfahrtsskizze ist selbstverständlich beigefügt, nur kurz vorab, die Autobahnabfahrt Grenzallee befindet sich in unmittelbarer Nähe.

Die zentrale Wertstoffannahme liegt verkehrsgünstig auf der Ost-/West Achse nahe des Treptower Parks auf der einen und der Sonnenallee auf der anderen Seite.

Und noch ein Tip: Wer den Abfall trennt, der spart !

Durch unseren Recyclinghof ist die Ablagerung des angefallenen Mülls tagsüber ab 7 Uhr für Sie ausgesprochen einfach. Bis 16 Uhr sind wir für Sie da.

Recyclinghöfe stark im Kommen

Recyclinghöfe haben sich in den letzten Jahren in ganz Deutschland etabliert. Sie dienen der Müllablagerung und stellen im Grunde Sammelstellen dar. Grundlegend können Sie auf den Abfallwirtschaftshöfen angefangen von Sperrmüll über bis hin zu Grüngut sämtliche Abfälle während der Öffnungszeiten ablagern. Dabei gelten für die Entgegennahme verschiedene Konditionen. Auch Schadstoffe können unter den genannten Voraussetzungen abgeliefert werden.

recycling

Von Montag bis Freitag stellen die Höfe eine der ersten Adressen bei der Müllentsorgung dar. Die Gebühren, die für den Abfall erhoben werden, sind sehr verschieden und richten sich in erster Linie nach der Abfallart. Altglas kann beispielsweise meist kostenlos entsorgt werden. In der Regel nehmen die Höfe auch Hausmüller aller Art an. Neben privaten Bauhöfen gibt es Adressen dieser Art auch von der Stadt.

Heute werden die Höfe nicht nur von Privatpersonen, sondern auch von Gewerbekunden genutzt. Gerade für Handwerks- und Baufirmen haben sie sich in den letzten Jahren zu wichtigen Adressen entwickelt. Sie nutzen sie, um große Verpackungen einfach loszuwerden. Die Abfallwirtschaftshöfe verfolgen in erster Linie das Ziel, Müll aller Art einzusammeln und schließlich weiterzuleiten. Wertstoffe, die hier abgegeben werden, werden in erster Linie für die verschiedenen Entsorgungs- und Verwertungsanlagen genutzt. Der Recyclinghof bedient sich in seiner Arbeitsweise dem Bringsystem im Wertstoffsammelkonzept. Demnach bringen die Besitzer die Stoffe, die entsorgt werden sollen, stets selbst zu den Höfen. Der Aufbau eines Recyclinghofs ist recht simpel. So handelt es sich meist nicht um mehr als um eine befestigte Fläche, auf der die verschiedensten Container aufgestellt sind. Sie dienen in erster Linie der Trennung und Beseitigung.

Müll in den verschiedensten Formen

In den meisten Fällen nehmen Bauhöfe Müll aller Art an. Dazu gehören neben Sperrmüll und Altholz auch Metallschrott und Grünschnitt. In den letzten Jahren hat sich das Bringsystem erfolgreich etabliert. Grund ist vor allem die Flexibilität. So kann Müll dann entsorgt werden, wenn er anfällt. Bei den Holsystemen ist dies anders. Hier müssen sich Haushalte und Unternehmen an die vorgeschriebenen Zeiten halten. In der Regel weisen die Recyclinghöfe auch eine bessere Sortierqualität auf als dies bei der industriellen Arbeitsweise der Fall ist. So wird hier immer die manuelle Sortierung vorgenommen und diese ist um einiges sorgfältiger. Darüber hinaus bündeln die Bauhöfe Müll an einem Standort. Gerade bei der Beseitigung von einzelnen Abfällen bieten Recyclinghöfe eine bessere Sicherheit. Dies gilt beispielsweise beim Entsorgen von verschiedenen Dokumenten. So wird durch den Recyclinghof eine deutlich höhere Datensicherheit realisiert. Werden wichtige Dokumente im Hausmüll entsorgt, besteht immer die Gefahr, dass diese auch für Dritte zugänglich sind.

Das richtige Entsorgen ist unerlässlich. In den letzten Jahren hat sich in Deutschland ein striktes Mülltrennungssystem durchgesetzt, durch das die endgültige Entsorgung des Abfalls einfacher sein soll.

Von 7 bis 16 Uhr können Sie unseren Abfallwirtschaftshof für Ihre Anliegen nutzen.