info@kati-bau.de 0800-13 13 1 13

Spermüll entsorgen ohne Überraschungen

Sicherlich werden auch Sie in Ihrem Alltag immer wieder auf den Begriff Sperrmüll stoßen. Damit Sie bei der Entsorgung nicht mit bösen Überraschungen rechnen müssen, erklären wir Ihnen auf dieser Seite, was genau Sie unter diesem verstehen müssen.

Zum Sperrmüll zählen allen voran sperrige Haushaltsgegenstände. Zu diesen müssen vordergründig Haushaltsgegenstände gezählt werden, die nicht über öffentliche Müll- container entsorgt werden können. Dabei lässt sich dies sowohl auf deren Größe als auch Gewicht zurückführen. Zu den klassischen Sperrmüllabfällen müssen dabei natürlich die verschiedensten Möbel gezählt werden. Aber auch Bekleidung und Geschirr, das von Ihnen nicht mehr benötigt wird, kann über diesen entsorgt werden. Zudem zählen Besteck und Teppichboden genauso zu dieser Abfallgruppe wie das PVC.

Damit er problemlos und schnell entsorgt werden kann, sollten Sie darauf achten, dass keine anderen Abfallarten bei diesem zu finden sind. So gehören weder Sonderabfälle noch Kühlgeräte zu diesem. Auch Altreifen und Bauabfälle, die in Ihrem Haushalt zu finden sind, müssen anderweitig entsorgt werden. Gleiches gilt für alle alten Elektrogeräte, von denen Sie sich trennen müssen. Eine kostengünstige und zugleich auch problemlose Entsorgung ist nur dann möglich, wenn Sie sich an den genannten Abfällen orientieren.

Wir helfen Ihnen gern

Sollten Sie sich nicht sicher sein, ob Sie einzelne Abfälle durch den Sperrmüll loswerden dürfen, dann wenden Sie sich an einen Mitarbeiter unseres Unternehmens. Die KATI GmbH & Co KG ist Ihr kompetenter Partner, wenn es um eine schnelle und reibungslose Entsorgung geht. Gern beantworten wir Ihre Fragen und helfen Ihnen bei Problemen bei der individuellen Lösungsfindung.

Rufen Sie uns an oder schicken Sie uns eine kurze Mail. Ein kompetenter Mitarbeiter wird sich schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen und Ihnen bei Ihrer Planung zur Seite stehen.

Sperrmüll darf nicht mit dem klassischen Hausmüll entsorgt werden. Aus diesem Grund ist eine anderweitige Entsorgung erforderlich. Sehr gern übernehmen wir für Sie die Abholung. Alternativ können Sie diesen mit der Selbstanlieferung zu unserem Recyclinghof bringen und dort vorschriftsmäßig entsorgen. Bitte achten Sie darauf, dass keinerlei Schadstoffe zu finden sind. Ist dies der Fall, müssen die jeweiligen Stücke anderweitig recycelt werden.

Auf Besonderheiten achten

Auch Papier gehört in kleinen Mengen nicht zwingend in den Sperrmüll. Es kann über das klassische Altpapier entsorgt werden. Gerade im Winter ist das Abholen von sperrigen Abfällen nicht immer leicht. Sehr gern versorgen wir Sie jedoch mit allen Informationen, die für eine problemlose Beseitigung möglich sind. Achten Sie insbesondere im Winter darauf, dass Ihr Müll den Winterdienst nicht einschränkt. Gleiches gilt zu anderen Zeiten für die Straßenreinigung. Private Haushalte verfügen immer wieder über sperrige Einrichtungs-gegenstände, die entsprechend entsorgt werden müssen. Deutschlandweit haben sich für die Sperrmüllabfuhr unterschiedliche Systeme durchgesetzt.

Insbesondere in ländlichen Regionen steht vielen Haushalten eine Sperrrmüllabfuhr jährlich kostenlos zu. Allerdings muss auch hier die Beseitigung lange im Voraus angemeldet werden. Erst nach Genehmigung durch die Entsorgungsgesellschaft erfolgt die Planung der Abholung.

Wir stehen an dieser Stelle schneller zur Seite. Bei uns erhalten Sie nicht nur alle Informationen, die Sie für die Entsorgung benötigen, sondern können sich ebenso auf eine individuelle Abstimmung verlassen. So bemühen wir uns stets darum, den Sperrmüll schnellstmöglich abzuholen, sodass Sie wieder Platz für neue Anschaffungen haben. Sie können grundlegend auch große Verpackungen mit dem Sperrmüll recyceln. Diese werden ebenso wie Metall und Holz aussortiert und wiederverwertet.